Neues Projekt steht in den Startlöchern!

Hier war es ja die letzte Zeit etwas ruhig, das lag daran, dass ich einige Dinge für mein Studium abschließen musste und mein Diplom vorbereiten. Nachdem das aber weitestgehend geklärt ist habe ich bald wieder etwas mehr Zeit für neue Projekte.

Ich möchte zwar noch nicht zu viel verraten, aber bei meinem nächsten Streich wird es sich wieder um die Kinect und unseren alten Freund Godzilla drehen…man kann sich sicher denken in welche Richtung das Projekt geht.

Microsoft hat in der Zwischenzeit auch sein eigenes SDK für die Kinect veröffentlicht und wie zu erwarten war, auch wieder mächtig daneben gehauen. So ist Windows only, bisher nur für nicht-kommerzielle Zwecke verwendbar und ein genauerer Blick auf die Lizenz macht es nicht besser. Das amerikanische Magazin make: hat dazu einen netten Beitrag geschrieben: Klick!

Na ja, selber schuld, die Sache wird sich mit dieser Herangehensweise sicherlich hinter ähnlich erfolgreichen Projekten wie Zune einreihen…

Ein anderes Projekt was schon so gut wie abgeschlossen ist, aber auf Eis gelegt wurde sind die 1 million particles. Das ist ein ausschließlich per GPU berechnetes Partikelsystem auf der Basis von Framebuffer Objects dem ich allerdings noch keinen Feinschliff verpassen konnte (die Partikel tanzen zur Zeit etwas lustlos durch die Gegend), da libcinder scheinbar nur zwei Framebuffer Attachements unterstüzt und ich mehr benötige. Also muss ich erstmal im Code von libcinder Anpassungen vornehmen und dann kann der Spaß beginnen.

Stay tuned!

Leave a Reply